Die Jahreszeitenfeste

Ist es nicht wunderbar, dass wir an jedem Tag der Liebe begegnen können?

Es sind die Augenblicke, in denen wir Gott bewusst erfahren. Das sind die Wunder, die jeden Tag zum Höhepunkt unseres Lebens machen können - auch wenn wir das in der Alltagsroutine vergessen oder übersehen. Deshalb heben wir ein paar Tage bewusst aus dem Alltag heraus: Es sind die Feier-Tage.

In jeder der vier Jahreszeiten werden wir einen oder mehrere solcher Tage feiern – damit uns das Wunder unseres Lebens wieder bewusst wird.

I. Der Frühling. Das Osterfest.

Die Natur bricht auf. Aus dunkler Erde wagen sich grüne Gräser, dann auch farbige Blumen ans Licht. So zart und doch so selbstverständlich. Und die Vögel kommen zurück. Die Singvögel. „Nun muss sich alles, alles wenden.“ Aber das Kreuz? Was ist mit dem Mann am Kreuz, der vor unseren Augen einen entsetzlichen Foltertod erleidet? Jesus! Mit einem alles erschütternden Schrei springt Jesus in den Tod. Er springt ins Leben. Er öffnet uns eine Tür. Auferstehung!

Termin

Von Mi. 13.04.2022 17:00 Uhr
bis So. 17.04.2022 10:00 Uhr

Kosten



II. Der Sommer. Die Schöpfung.

Der Himmel überschüttet uns mit Licht und Wärme und entlockt der Erde neue Farben, neue Töne und wundervolle Gerüche. Die Fülle des Lebens. Unsere Freunde Ewa und Bohdan Hanushevsky geben ein Konzert und einen Workshop – und alle sind eingeladen.

Konzert: Kohelet 3

Am Fr. 01.07.2022
ab 15:00 Uhr

Singen und Tanzen

Workshop mit Ewa und Bohdan Hanushevsky
Am Sa. 02.07.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr

III. Der Herbst. Das Dankfest.

Wir wollen ein kleines, farbiges Dankfest feiern. Wir wollen Gott danken. Für all das, was er uns in seiner großen Schöpfergüte schenkt, wollen wir danken. Jeder von uns holt aus seiner Erinnerung hervor, wofür er danken kann. Auch für das, was wir als Leid bezeichnen, danken wir. Auch im Leid erfahren wir Gottes Geschenk. Jeder Einzelne lässt den Dank aus seinem Herzen aufsteigen.

Termin

Von Sa. 08.10.2022 17:00 Uhr
bis So. 09.10.2022 11:00 Uhr

Kosten

30 € zzgl. Unterkunft 30 €
und Verpflegung 20 €

IV. Der Winter. Die Weihnacht.

Am Ende des Jahres läuft alles auf diese Nacht zu; auf die stille Nacht, auf die Heilige Nacht. Weihnacht. Gott kommt in der Gestalt eines Menschenkindes zu uns. Klein, schutzlos, wehrlos; ein neugeborenes Kind. Es lächelt. Wir sitzen und knien in dieser Heiligen Nacht um einen kleinen Strohhaufen und eine brennende Kerze in der Kapelle und sprechen und singen und schweigen. Etwas Neues will kommen. Gott will kommen. Zu uns. Vielleicht zu allen Menschen auf der Erde.

Termin

Von Fr. 23.12.2022 17:00 Uhr
bis So. 25.12.2022 10:00 Uhr

Kosten

60 € zzgl. Unterkunft 60 €
und Verpflegung 46 €

Die vielen vertrauten Gesichter. Und da. Die Nachbarn kommen. Freunde und Freunde von Freunden kommen. Jetzt kommen auch die Musiker. Mütter und Väter kommen; Töchter, Söhne, sogar Enkel. Und da! Da kommen ja auch alte Freunde, liebe Frauen und Männer, zu denen der Kontakt eingeschlafen oder abgerissen war. „Wie schön, dass ihr gekommen seid!“ Und dann, wieder eine freudige Überraschung: Unsere Senegalesen, Asylbewerber, Freunde aus Afrika. Dann der Bürgermeister von Aham mit seiner jungen Frau und ihrem noch unsichtbaren ersten Kind, das in den nächsten Tagen geboren werden soll. Und Handwerker. Und der Pfarrer. So viele liebe Menschen.
– Aus dem Quartalsbericht 29 zum Sommerfest (2015)